Physiotherapeutische Behandlung

Viele Patienten leiden unter Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke, aber Physiotherapie ist kann ebenso bei nach Knochenbrüchen, Operationen an Gelenken, Rissen von Bändern, Sehnen oder Muskeln, nach Amputationen, bei Nierenerkrankungen, nach Schlaganfällen und vielen anderen Störungsbildern, die ebenso Anwendungsbereiche der Therapie sind, angewandt werden.

Zur physiotherapeutischen Behandlung gehören die Krankengymnastik und die physikalische Therapie. Ihr Physiotherapeut verwendet in der Behandlung die körpereigenen Anpassungsmechanismen, um Funktionsstörungen des Körpers zu heilen. Die physiotherapeutische Behandlung kann medikamentöse Behandlungen und operative Eingriffe sinnvoll ergänzen – manchmal sogar ersetzen.

In der Krankengymnastik werden mittels aktiver und passiver Übungen Erkrankungen, durch Verbesserung der Kraft und Beweglichkeit, gelindert und geheilt. Aktiv bedeutet hierbei, dass Sie selbst Bewegungen ausführen, während passiv beinhaltet, dass Sie durch den Therapeuten bewegt werden.

Abhängig von Befund und Störungsbild werden bestimmte Techniken wie Manuelle Therapie, Schlingentischbehandlung, Cyriax oder Brunkow angewendet. Auch eine Anleitung zum eigenständigen Üben wird gegeben, denn um die Therapie optimal zu unterstützen, ist auch Ihre Mithilfe als Patient sehr erwünscht.

Die physikalische Therapie als Teil der Physiotherapie setzt sich aus Anwendungen zusammen wie Massage, thermische Reize durch Wärme und Kälte, Hydrotherapie und Elektrotherapie. Wirksam ist diese Art der Therapie durch das Reiz-Reaktions-Prinzip d.h. den natürlichen Reaktionen des Körpers auf Reize, die von außen einwirken. Hierbei ist beispielsweise eine langfristige Konditionierung möglich, wobei Muskulatur gekräftigt wird.

Ihre physiotherapeutische Behandlung wird in jedem Fall nach Ihrem individuellen Störungsbild ausgerichtet und immer in Absprache mit Ihrem Arzt. Dazu wird ein Therapieplan entwickelt, der beispielsweise folgende Ziele beinhalten kann:

  • Schmerzlinderung
  • Durchblutungsförderung
  • Ausdauerverbesserung

Nachdem Sie nun erfahren haben, was Physiotherapie beinhaltet und Sie höchstwahrscheinlich bereits von Ihrem Arzt wissen, ob Sie eine solche Therapie benötigen, bleibt nur noch zu klären, wo sie sich in gute Hände begeben können.

Um eine wirklich effektive und wirkungsvolle physiotherapeutische Behandlung zu gewährleisten, ist äußerste Professionalität und Engagement von Seiten der Therapeuten als auch eine sehr gute und moderne Ausstattung mit sämtlichen Hilfsmitteln notwendig.

Dies alles finden Sie in Ihrem Gesundheitszentrum Am Maximiliansplatz in München.

Sie möchten sich gleich anmelden? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.