TRX Suspension Training

TRX Suspension Training ist ein modernes Schlingentraining für das Ganzkörper-Workout, bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand mit Einsatz eines nicht elastischen Gurt- und Seilsystems im Stehen oder Liegen zum Einsatz kommt. Die Belastungsstufen können individuell und durch Veränderung der Körperposition zum Aufhängungspunkt schnell und einfach geändert werden.


Mit dem TRX Suspension Trainer werden Kraft, Koordination und Beweglichkeit trainiert. Gleichzeitig wird die Rumpfstabilität verbessert. Dieser hohe Trainingsreiz ermöglicht in nur 20 Minuten ein Ganzkörper-Workout. Das Training eignet sich für alle sportlichen Aktivitäten und ist sowohl für junge als auch ältere Freizeit- und Leistungssportler geeignet.

Ursprünglich kommt das Schlingentraining aus der Physiotherapie und wird schon lange im Bereich der Rehabilitation von Patienten in Wellnesscentern von Sportmedizinkliniken, Krankenhäusern und Chiropraktik Praxen verwendet. Im Hinblick auf Stabilität, Funktionalität und Zubehörumfang unterscheidet sich der TRX wesentlich von allen anderen am Markt erhältlichen Schlingentrainern.

Die wichtigsten Trainingseffekte …

… sind Muskel-, Konzentrations-, Ausdauer-, Koordinations- und Balancetraining.

Beim Training mit dem TRX muss bei jeder Übung permanent eine Grundspannung aufrechterhalten werden, die die Tiefenmuskulatur stärkt und die Rumpfmuskulatur automatisch mittrainiert. Das erreicht man mit einem herkömmlichen Gerätetraining nicht. Da die Gurte des TRX beim Training ständig in Bewegung sind, werden auch die kleinen, gelenknahen Muskeln aktiviert. Durch diese „Instabilität“ kommt es zu einem wesentlich höheren Trainingsreiz.

TRX-Trainingsprinzipien

Beim Sport und bei täglichen Aktivitäten bewegen wir uns in mehreren Bewegungsebenen gleichzeitig; beim Schlingen- bzw. Suspension Training können wir so trainieren, wie wir leben, statt dass es uns zwingt, uns hinzusetzen und nur jeweils eine Ebene zu trainieren oder jeweils einen Muskel zu isolieren.

Suspension-Training-Methoden zielen speziell darauf ab, den Körperschwerpunkt zu verschieben, wodurch die Rumpfmuskulatur bei jeder Übung eingesetzt wird. Wenn Sie hängende TRX-Brustpressen, Rudern, Ausfallschritte, Liegestütze mit Crunch oder sogar Bizeps-Curls ausführen, wird Ihr ganzer Rumpf auf eine wahrhaft funktionale Weise eingesetzt, um den Körper im Gleichgewicht zu halten.