gzm Physiotherapie in München

Wir sind für Sie da

Einfache Terminvereinbarung per Telefon. Rufen Sie uns an.

089 / 29 44 45

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Vielen Dank!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich versendet und wird bald veröffentlicht.

Home » Blog » title="blog">Übersicht » Das GZM im Hochseilgarten

Das GZM im Hochseilgarten

Das GZM auf Erfolgskurs

25. September 20190 Kommentare


Jeden Tag aufs neue werden von den Physiotherapeuten des Gesundheitszentrums am Maximiliansplatz in München Teambuilding-Maßnahmen erfordert, um Erfolge am Patienten realisieren zu können.
Am Wochenende war ebenso viel Teamarbeit gefragt – jedoch, anders zum Alltag: 15 Meter über dem Boden zwischen und an den Bäumen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des GZMs beweisen sich am Samstag im Hochseilgarten, einem herausfordernden Kletterparcour mit unterschiedlichen Hindernissen.

Bevor das GZM-Team mit Gurten ausgerüstet wurde, bekam es von dem ausgebildeten „Sicherheitstrainer im Hochseilgarten“ eine umfangreiche Einweisung ins Klettern und Sichern.
Und schon hieß es hoch oben zwischen den Baumkronen: Kommunizieren und Kooperieren. Für das GZM-Team bedeuten die verschiedenen Hindernisse Herausforderungen und Auseinandersetzung mit sich und den GZM-Kollegen. Gefordert wurden ebenso Konzentration, die Überwindung der Höhe und Teamgeist, da die meisten Stationen mit mehreren GZMlern begangen wurde.

In den Stationen in luftiger Höhe (bis zu 15 Meter) wurden auch die GZM-Teammitglieder motiviert und Mut gemacht, die normalerweise Probleme mit der Höhe haben. Denn auch mutige GZMler haben trotz ihrer Höhenangst an den Höhenstationen teilgenommen. Eine Hand von einem vertrauten Kollegen zur Unterstützung reichte oft aus, einen großen Schritt in Richtung Aufgabenerfüllung zu tun.

Das Team spürte im Hochseilgarten, dass jeder ohne die Hilfe des anderen nichts erreichen kann. Egoismus wird verdrängt durch Teamspirit und wird in den Alltag übertragen. Doch das GZM-Team ist das gewohnt: Auch imm Alltag spielt Vertrauen und Teamarbeit in der Praxis eine zentrale Rolle.

Der Abenteuer-Ausflug verdeutlichte erneut um so mehr, wie wichtig ein Teamspirit ist, um gemeinsame Ziele zu entwickeln und diese auch zu erreichen. Die vermeintlichen Grenzen wurden in der Gruppe überstiegen und jeder freute sich über das großartige GZM-Erfolgserlebnis. Außerdem stieg natürlich mit jedem Schritt das Selbstbewusstsein jedes einzelnen.

Der Ausflug in den Hochseilgareten war ein unvergessliches Erlebnis und förderte den eh schon starken Teamgeist der GZMler noch mehr.



Schreiben Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.